2/6

Tabelle ueber die erstmaligen und laufenden Kosten
eines Unternehmens nach liechtensteinischem Recht

AG GmbH Anstalt Stiftung
Gruendungskapital Beispiel in EURO (Mindestgruendungskapital siehe Anmerkungen (1)-(4) unten) 80.000,--
(1)
80.000,--
(2)
80.000,--
(3)
80.000,--
(4)
Gruendungsdauer (bei Uebernahme einer bereits bestehenden Gesellschaft sofortige Geschaeftstaetigkeit moeglich) 2-5 Werktage 2-5 Werktage 1-3 Werktage ohne Eintragung: sofort
mit Eintragung:
1 Werktag
Gruendungshonorar 2.350,-- 2.350,-- 2.000,-- 2.000,--
Gruendungskosten gesamt (mit Gebuehren, Abgaben und Gruendungshonorar etc.)
Eintragung:
Hinterlegung:




3.015,--
-,--




2.915,--
-,--




2.815,--
-,--




2.675,--
2.345,--
Laufende Kosten (5)
(jaehrlich)
AG GmbH Anstalt Stiftung
Verwaltung 2.000,-- 2.000,-- 2.000,-- 2.000,--
Repraesentanz 330,-- 330,-- 330,-- 400,--
Kapitalsteuer (Minimum) 670,-- 670,-- 670,-- 670,--
Versicherung (Haftpflicht) 200,-- 200,-- 200,-- 90,--
Barauslagen (6) nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand
Buchhaltung (6) nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand
Revision (6) nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand nach Aufwand
Gesamt (laufende Kosten) 3.200,-- 3.200,-- 3.200,-- 3.160,--

(1) Bei der AG muss das Mindestkapital zu 100% (bis EURO 30.000,--) einbezahlt sein. Kapital ueber EURO 30.000,-- muss zu 25% einbezahlt, Sacheinlagen zu 100% eingebracht sein.
(2) Mindestgrundkapital der GmbH EURO 20.000,-- (davon 20% bis 100% des Kapitals bar einbezahlt). Die Gesellschaft mit beschraenkter Haftung hat in Liechtenstein nicht den Stellenwert wie in anderen Laendern, da die Anstalt nach liechtensteinischem Privatrecht weitaus flexiblere Moeglichkeiten, auch zur Haftungsbeschraenkung, bietet.
(3) EURO 20.000,-- Mindestkapital zu 100% einbezahlt. Darueber hinausgehendes Kapital zu 50% einbezahlt. Bei Zerlegung des Mindestkapitals in Anteile (aehnlich Aktien) betraegt das Mindestkapital EURO 30.000,--.
(4) Mindestkapital EURO 20.000,--. Einbezahlt oder Sacheinlage auch in Raten moeglich (schuldrechtliche Verpflichtung zur Einbezahlung durch den Stifter). Z.B. fuer Familienstiftungen, Vermoegensverwaltungsstiftungen u.a.
(5) Die laufenden Kosten sind ohne die gesetzliche Mehrwertsteuer (7,6%) berechnet und ohne weitere Aufwaende. Diese Kosten sind jaehrlich im vorhinein faellig.
(6) Abrechnung nach tatsaechlichem Aufwand, falls Kosten anfallen. Eine »Bilanz« ist jaehrlich einzureichen, um die tatsaechliche Kapitalsteuerbelastung nachzuweisen.

Die Unternehmen nach liechtensteinischem Recht sind international sehr beliebt. Waehrend in Deutschland pro Einwohner 0,03 Unternehmen (gesamt rund 2.860.000 Unternehmen) zu verzeichnen sind, sind dies in Liechtenstein 3 Unternehmen/Einwohner (ohne Beruecksichtigung der Stiftungen 1 Unternehmen/Einwohner. Gesamt ca. 80.000 bzw. 30.000 Unternehmen).




Bitte klicken Sie auf »Startseite« um zurueck zur Startseite zu gelangen. Auf »Schwerpunkte« um zurueck zur ersten Auswahlseite zu gelangen. Oder waehlen Sie unten aus den Links weitere interessante Informationen aus.


Treuhand Advokatur Leitung Mitarbeiter Schwerpunkte Startseite
Kontakt Partner/Links Anfahrt/Lageplan Termine Newsletter Impressum
1 Seite zurueck als Startseite festlegen zu Favoriten hinzufuegen Seite drucken Inhaltsverzeichnis







Bitte klicken sie auf den jeweiligen Link um zu den naechsten Unterseiten oder zurueck zur Hauptseite zu gelangen Letzte Aenderung: 17.01.2006 Eingerichtet am: 01.01.2006
E-Mail
© and Design by: Anton Schaefer